obkirch sw

Bischof Varfolomej (Gondarovskij)

Bischof Varfolomej (Gondarovskij)


*27.10.1927   †21.03.1988
22.12.1964 - 07.07.1966 Bischof von Wien und Österreich

 

Bischof Varfolomej (Gondarovskij Nikolaj Nikolaevič) wurde am 27. Oktober 1927 im Dorf Nečaevka im Gebiet Belgorod geboren.
Die theologische Ausbildung erhielt er im Moskauer Geistlichen Seminar und an der Moskauer Geistlichen Akademie, die er im Jahr 1959 mit dem Titel eines Kandidaten der Theologie absolvierte. Er blieb zunächst als Professorenstipendiat an der Akademie.
Noch als Seminarist empfing er im März 1954 die Mönchsweihe.
Am 18. April desselben Jahres wurde er zum Mönchsdiakon geweiht, am 30. November zum Mönchspriester.
Von 1959 bis 1960 war er Lehrer am Moskauer Geistlichen Seminar.
Im Juni 1960 empfing er vom Patriarchen Aleksij I. die Weihe zum Abt und wurde zum stellvertretenden Leiter der Russischen Geistlichen Mission in Jerusalem ernannt.
Im Oktober 1961 wurde er zum Leiter der Mission ernannt und gleichzeitig in den Rang eines Archimandriten erhoben.
Am 26. Mai 1963 wurde er in der Kathedralkirche zum hl. Feodor in Jaroslavl' zum Bischof von Uglič als Vikarbischof der Diözese von Jaroslavl' geweiht. Die Weihe erfolgte durch den Erzbischof von Jaroslavl' und Rostov Nikodim, den Erzbischof von Novosibirsk und Barnaul Kassian, den Bischof von Dmitrovsk Kiprian, den Bischof von Kostroma und Galič Nikodim, und den Bischof von Tallin und Estland Aleksij.
Am 29. Mai desselben Jahres wurde er zum Bischof von Saratov und Volgograd ernannt.
Am 22. Dezember 1964 zum Bischof von Wien und Österreich.
Am 7. Juli 1966 zum Bischof von Tula und Belev.
Am 20. März 1969 zum Bischof von Kišinev und Moldavien.
Am 11. Oktober 1972 zum Bischof vom Taškent und Mittelasien.
Am 9. September 1973 wurde er zum Erzbischof ernannt.
Im Jahr 1976 führte er eine Pilgergruppe der Russischen Orthodoxen Kirche auf den hl. Berg Athos.
Am 21. Februar 1978 besuchte er auf Einladung von Erzbischof Chrysostomos Zypern.
Im September 1980 leitete er eine Delegation des Moskauer Patriarchats beim Besuch der Tschechoslowakischen Orthodoxen Kirche.
Am 11. Oktober wurde Erzbischof Varfolomej mit dem Orden des hl. Sergius von Radonež, II. Klasse, ausgezeichnet.
Im Jahr 1985 leitete er eine Delegation der Russischen Orthodoxen Kirche beim Besuch der hl. Stadt Jerusalem.
Durch Beschluss des hl. Patriarchen vom 14. September 1987 wurde Erzbischof Varfolomej mit dem Orden des hl. apostelgleichen Fürsten Vladimir ausgezeichnet.
Am 10. September 1987 wurde er Erzbischof von Orel und Brjansk.
Er starb am 21. März 1988.

Arbeiten und Werke siehe: Biographie auf Russisch

Material nach :
(www.ortho-rus.ru)